In Sachsen-Anhalt gibt es 400 freie Arztstellen für Hausärzte. Die Altmark, das Jerichower Land und der Salzlandkreis gelten schon jetzt als Arztmangel-Regionen. Selbst Sonderkonditionen für Mediziner haben bisher nicht die erhoffte Wirkung gezeigt.

Mit Beginn des Wintersemesters 2011/12 ist an den Universitäten Halle und Magdeburg je eine "Klasse Allgemeinmedizin" gestartet. Mit dem Projekt wollen die Unis gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung, dem Hausärzteverband und weiteren Partnern junge Studienanfänger für den Hausarztberuf interessieren. Während in Magdeburg nur die Hälfte der 20 Plätze belegt ist, verzeichneten die Hallenser einen wahren Ansturm: 50 Erstsemester hatten sich beworben, nachdem die Idee mehrfach in der Presse und den Einführungsveranstaltungen vorgestellt worden war. Viele davon kommen aus Sachsen-Anhalt oder den benachbarten Bundesländern.

Lesen Sie mehr in der Dienstagausgabe Ihrer Volksstimme!