Bereits zum 7. Mal lädt die Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH am 31. Dezember 2010 in die Johanniskirche Magdeburg ein, um eine besondere Silvesterfeier zu präsentieren. Dieser Jahresausklang wird wieder mit einem Feuerwerk musikalischer und kulinarischer Köstlichkeiten verbunden sein.

Die Gäste erwartet an diesem Abend eine durch stimmungsvolle Beleuchtung und festlichen Schmuck originell in Szene gesetzte Johanniskirche.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt das Salonorchester " Wiener Blut " der Kammer-Philharmonie Ascania mit Solistin und unter der Leitung von Cristian Goldberg. Dabei steht das Thema " Strauß und Co. laden ein " mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Stauß Vater und Sohn, Franz Lehár, Carl Zeller mit berühmten Operettenarien und viel Walzermusik im Mittelpunkt.

Als Moderator und Zeremonienmeister zelebriert Steve Horn alias Marquis de Bordeaux die Tafel- und Tanzmusik der europäischen Hochkultur auf der Piccolotrompete. Er spielt unter anderem Werke von Bach und Telemann, gewürzt mit Anekdoten großer preußischer Fürsten und Künstler ihrer Zeit. Mit kurzen Liveeinlagen ( Gesang, Piccolotrompete und Stepptanz ) bittet Marquis de Bordeaux zu Titeln von Udo Jürgens, Howard Carpendale und Roger Whittaker zum Tanz.

Das Johann Strauß Buffet macht seinem Namen alle Ehre mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Süppchen, Salaten, Variationen von Sachsen-Anhaltinischen Spezialitäten, kalten und warmen Speisen sowie ausgewählten Desserts. Um Mitternacht können sich die Gäste nochmals an einem typisch regionalen Silvesterbuffet stärken.

Das Magdeburger Silvesterfeuerwerk können einige Besucher " dem Himmel ein Stück näher " erleben : Gäste, die im Vorverkauf eine der begrenzten Turmkarten erworben haben, begrüßen mit Champagner das neue Jahr hoch über den Dächern der Landeshauptstadt - auf dem Turm der Johanniskirche.