Silvia (66), Königin von Schweden, hat das schwedische Königshaus wegen der Nazi-Vergangenheit ihres deutschen Vaters Walther Sommerlath erneut in die Schlagzeilen gebracht. Nach einem Bericht des Senders TV4 von Sonntagabend soll Sommerlath 1939 einen "arisierten" jüdischen Betrieb übernommen und darin Kriegsausrüstung produziert haben. Der Hof erklärte, die Königin sehe "keinen Anlass, den Inhalt der Sendung zu kommentieren". Zuvor war über angebliche Stripbar-Besuche von König Carl XVI. Gustaf berichtet worden.(dpa)