Magdeburgerforth l Seit dem Mai 2011, als zum letzten Mal anlässlich des 15. Fläming-Frühlingsfestes, eine Dampflok auf dem Museumsbahnhof Magdeburgerforth auf den Gleisen stand, hat sich viel auf diesem Bahnhof getan. Damals fuhr eine Schwesterlok der Dampflok 99582 den Eröffnungszug. Ortsbürgermeister Frank Opitz blieb es am Sonnabend vorbehalten, das Startsignal für die erste Fahrt der Dampflok zu geben. Bevor die Dampflok 99 582 der Museumsbahn Schönheide über die gesamte befahrbare Strecke fuhr, blickte Vereinsmitglied Carsten Müller kurz zurück, was sich in den letzten sechs Jahren auf dem Museumsbahnhof und den Strecken getan hat. So wurden unter anderem Gleise auf dem Museumsbahnhof gelegt, Weichen umgespurt und eingebaut, die Wagenhalle verlängert und das Bahnhofsdach erneuert. Carsten Müller: „Möglich wurde dies durch die Unterstützung der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA), der Europäischen Union, von Lehrlingen der Bahnbaugruppe Königsborn, privater Spender, der Museumsbahn Schönheide, die Stadtverwaltung Möckern, Firmen sowie durch individuelle Spenden von Bürgern.“

Dass die Dampflok wieder in Magdeburgerforth fuhr, sei für alle Vereinsmitglieder eine große Freude. Man wolle damit auch die Neugier und das Interesse von Besuchern für den Traditionsverein Kleinbahn des Kreises Jerichow I wecken.

Doch die Arbeiten sind noch nicht beendet. So sollen die Bahnhofsgleise vervollständigt, die Wagenhalle fertiggestellt und der Giebel des Bahnhofsgebäudes saniert werden. „Das ist unser Beitrag für die Region. Wir möchten zum Erhalt dieses Kultur- und Industriedenkmals beitragen und den Tourismus in der Jerichower Schweiz bereichern“, so Müller.

Bilder

Auch am kommenden Wochenende, 23. und 24. September, wird die Dampflok 99 582 im Rahmen des 21. Bahnhofsfestes noch einmal zum Einsatz kommen. Am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr. Am Sonnabend gibt es eine Abendfahrt.