Pyeongchang (dpa) - Shorttrackerin Bianca Walter hat am Dienstag bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang das Viertelfinale über 1000 Meter erreicht. Nach einem Sturz wurde sie wegen Behinderung durch ihre Rivalin Han Yu Tong aus China für die nächste Runde gesetzt.

"Es war eine ganz enge Entscheidung. Sie hätte auch anders ausfallen können", räumte Walter ein. Sie war aber glücklich, bei ihrer Olympia-Premiere in die zweite Runde eingezogen zu sein. "Die Chinesin hat sich ein bisschen blöd angestellt, als sie überholen wollte. Ich habe davon profitiert", sagte sie.

Bitter verlief hingegen der Auftritt ihrer Dresdner Vereingefährtin Anna Seidel. Sie wurde wegen Behinderung disqualifiziert und schied aus. Damit ist der Olympia-Auftritt von Seidel nach insgesamt drei Stürzen schon vor dem abschließenden Wettkampf-Tag am Donnerstag beendet. "Ich bin sehr enttäuscht. Ich konnte nicht zeigen, was ich wirklich kann", sagte die 19-Jährige.

Informationen des IOC

Olympische Wettkampfstätten

Deutsche Olympia-Mannschaft

Termine und Ergebnisse

dpa-Twitterlisten zu Olympia

Crowdtangle zu Olympia-Themen bei Social Media

Ergebnisse früherer Olympischer Spiele