Fußball

0:1 in Nürnberg: Hansa Rostock durch Joker-Tor geschlagen

Von dpa 17.09.2021, 20:51 • Aktualisiert: 19.09.2021, 22:37
Der Nürnberger Torwart Christian Mathenia (r) whert den Ball von Streli Mamba (M) von Hansa Rostock ab.
Der Nürnberger Torwart Christian Mathenia (r) whert den Ball von Streli Mamba (M) von Hansa Rostock ab. Daniel Karmann/dpa

Nürnberg - Hansa Rostock hat im Kampf um den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga einen Dämpfer hinnehmen müssen. Trotz einer über weite Strecken sehr guten Leistung verlor der Aufsteiger am Freitagabend beim ungeschlagenen 1. FC Nürnberg mit 0:1 (0:0).

„Club“-Coach Robert Klauß hatte ein glückliches Händchen. Er wechselte in der 57. Minute den 19 Jahre alten Shuranov und Zweitliga-Debütant Lukas Schleimer als neues Sturmduo ein. Nur zwei Minuten später passte Schleimer nach einem schnellen Angriff von der rechten Seite präzise nach innen auf Shuranov, der aus kurzer Distanz mit einem Flachschuss Hansas Keeper Markus Kolke keine Chance ließ.

Es war vor 25 000 Zuschauer im ausverkauften Max-Morlock-Stadion ein zähes Geduldsspiel für die Gastgeber gegen die Mecklenburger, die mit dem langjährigen Nürnberger Kapitän Hanno Behrens kompakt verteidigten und offensiv immer wieder gefährlich waren.

Die Gäste hätten sogar in Führung gehen können, ja müssen: Doch auf Pass von Behrens scheiterte Außenstürmer Streli Mamba völlig frei am herausstürzenden Christian Mathenia (53.), dem besten Nürnberger.

Der FCN-Torwart hatte schon vor der Pause einen Schuss von Bentley Baxter Bahn klasse pariert (29.). Und auch in der Endphase hielt Mathenia gegen Behrens den Sieg fest (89.). Da die Franken keinen entscheidenden Konter setzen konnten, mussten sie bis zum erlösenden Schlusspfiff arbeiten und bangen.