Kriminalität

74-Jährige erliegt Verletzungen nach Messer-Angriff

Von dpa 16.09.2021, 17:18 • Aktualisiert: 17.09.2021, 20:03
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug.
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Lüneburg - Eine 74-Jährige, die mutmaßlich von ihrem Lebenspartner in Lüneburg mit einem Messer angegriffen worden war, ist tot. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Gegen den Verdächtigen war bereits ein Haftbefehl erlassen worden. Der Vorwurf lautet versuchter Totschlag.

Der 76-Jährige soll seine Partnerin am Samstag durch mehrere Messerstiche lebensbedrohlich verletzt haben. Dem sei bisherigen Ermittlungen zufolge ein Streit vorausgegangen, teilten die Beamten mit. In der gemeinsamen Wohnung habe der Mann mehrfach auf die Frau eingestochen und sie unter anderem am Rücken verletzt. Anschließend habe er den Rettungsdienst alarmiert und sei zunächst geflüchtet. Er wurde noch am Tattag gefasst. Die Frau kam in ein Krankenhaus, wo sie an den Folgen ihrer Verletzungen starb.