Unfälle

Auto gerät auf Gegenfahrbahn

Von dpa 18.09.2021, 10:11 • Aktualisiert: 19.09.2021, 22:29
Während einer Unfallaufnahme spiegelt sich der Schriftzug „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Während einer Unfallaufnahme spiegelt sich der Schriftzug „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens. Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Dörpen - Bei einem Verkehrsunfall in Dörpen (Landkreis Emsland) sind insgesamt vier Menschen verletzt worden, ein 20-Jähriger musste reanimiert werden. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Mann am Freitagabend mit seinem Auto einem entgegenkommenden Ackerschlepper ausweichen, sein Wagen geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß dieser mit einem anderen Auto zusammen. Der 20-Jährige wurde im Wagen eingeklemmt, Rettungskräfte befreiten ihn. Noch an der Unfallstelle wurde er wiederbelebt. Die drei Insassen des anderen Fahrzeugs wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt.