Gesundheit

Corona-Inzidenz in Berlin erneut gesunken

Von dpa 22.09.2021, 07:51 • Aktualisiert: 24.09.2021, 00:07
Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.
Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus. Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Berlin - Der Wert für die Corona-Inzidenz in Berlin ist weiter gesunken. Er liegt den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) von Mittwochmorgen zufolge bei 70,0. Am Tag davor waren es noch 75,7 und am Sonntag 78,0. Die Zahlen gehen bundesweit zurück. Berlin liegt zwar deutlich hinter Bremen (102,9) oder Bayern (85,2), aber über dem Bundesdurchschnitt, den das RKI mit 65,0 angegeben hat. Der Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner sich nachweislich innerhalb von sieben Tagen mit dem Virus infiziert haben.

Das RKI meldete am Mittwochmorgen für Berlin 429 neue Infektionen. Die Gesamtzahl derjenigen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus infiziert haben, liegt damit bei 202.645. Davon gelten rund 191.800 als genesen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 stieg um einen. Seit Pandemiebeginn im Frühjahr 2020 sind in Berlin 3620 Menschen an oder mit dem Virus gestorben.