EIL

Zu viel versprochen?

Fans sind sauer: Keine Sex-Szenen von Laura Müller und Michael Wendler auf OnlyFans

Seit einigen Wochen haben Laura Müller und Michael Wendler einen OnlyFans-Account. Nach eigener Aussage möchte das Ehepaar die Plattform dazu nutzen, „private und intime Momente“ mit ihren Fans zu teilen. Doch die Fans sind von dem Content der beiden enttäuscht.

13.12.2021, 10:34
Laura Müller und Michael Wendler.
Laura Müller und Michael Wendler. (Foto: dpa)

Halle (Saale)/DUR/acs - Mit der Ankündigung ihres OnlyFans-Accounts haben Laura Müller und Michael Wendler für einiges an Aufsehen gesorgt. Nicht zuletzt, weil die kostenpflichtige Online-Plattform für erotische Inhalte bekannt ist.

Haben Laura Müller und der Wendler zu viel auf OnlyFans versprochen?

Das versprachen auch Laura Müller und Michael Wendler. „Erwartet private und intime Momente, die wir mit euch teilen möchten“, verkündete die gebürtige Sachsen-Anhalterin vor zwei Wochen auf Instagram.

Zum Auftakt postete das Ehepaar ein kurzes Video, bei dem der Wendler Laura auf den nackten Hintern schlägt. Als Laura und Michael vor einigen Tagen ihren ersten Livestream auf der Plattform starteten, erwarteten einige Fans wohl deshalb weitere heiße Szenen von den beiden.

Doch damit Fehlanzeige! Nachdem einige Fans gefordert hatten, dass Laura ihre Oberweite entblößen soll, stellte der Wendler klar: Harte Sex-Szenen wird es auf dem OnlyFans-Account des Paares nicht geben.

Michael Wendler: Kein „Hardcore-Sex" auf OnlyFans-Account

„Wir wollen mal klarstellen: Es wird auf unserer Plattform keinen Hardcore-Sex geben. Wer das erwartet hat, der kennt uns nicht", erklärt er den Fans live im Netz. Zwar wüssten ihre treuen Begleiter, dass weder er noch seine Frau prüde seien – mit Sexclips wollen sie ihr Geld aber nicht verdienen.

„Laura war zwar im Playboy, aber wer glaubt, wir machen hier Livesex auf OnlyFans, der kennt uns nicht. Es wird ab und zu mal ein paar erotische Fotos geben", sagt der 49-Jährige weiter.

Offenbar hat es auch einen Grund, warum die zwei sich gegen schlüpfrige Szenen vor der Kamera entschieden haben. Michael möchte die Vorstellungskraft der Fans nicht zerstören. „Wenn man zu viel zeigt, geht die Illusion verloren", schildert er.

Fans sind enttäuscht

Für einige User war die Erklärung vom Wendler allerdings ein Grund zur Aufregung. Denn der Content der beiden ist keinesfalls kostenfrei. Die Fans greifen monatlich tief in die Tasche, um sich den exklusiven Inhalt von Laura und dem Wendler auf OnlyFans anzuschauen.

Einige User hatten dafür scheinbar etwas mehr erwartet. Und auch mit dem ersten Video der beiden und den Ankündigungen im Netz, hat sich so mancher Fan wohl mehr versprochen. So schrieb ein User verärgert im Chat: „Abo ist gekündigt. Mit dem ersten Video hat man was anderes von euch erwartet."