Frauenfußball

Hertha-Präsidium berät über Gründung von Frauen-Team

Von dpa Aktualisiert: 13.08.2022, 14:09
Eine Eckfahne trägt das Hertha-Logo.
Eine Eckfahne trägt das Hertha-Logo. Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Berlin - Bei Hertha BSC läuft wieder die Diskussion über die Gründung eines Frauen-Teams. „Ja, das stimmt. Dieses Thema steht in der nächsten Präsidiumssitzung Anfang September auf der Tagesordnung“, sagte Präsident Kay Bernstein der „Bild“-Zeitung. Derzeit hat der Berliner Fußball-Bundesligist eine Kooperation mit dem 1. FFC Turbine Potsdam, die im kommenden Jahr enden könnte.

Alle anderen 17 Bundesligisten haben ein Frauen-Team. Lokalrivale 1. FC Union spielt mit seiner Auswahl in der Regionalliga Nordost. In Berlin hatte sich zudem unter dem Dach von Viktoria Berlin eine Initiative um Ex-Nationalspielerin Ariane Hingst gegründet, die den Club von der dritten Liga in die Frauen-Bundesliga führen will.