Wahlen

Katharina Pötter wird Oberbürgermeisterin von Osnabrück

Von dpa 27.09.2021, 05:51 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:23
Katharina Pötter (CDU).
Katharina Pötter (CDU). Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Osnabrück - Neue Oberbürgermeisterin von Osnabrück wird die CDU-Politikerin Katharina Pötter. Bei der Stichwahl am Sonntag erhielt die Juristin 56,09 Prozent der Stimmen, wie die Stadt am Abend mitteilte. Sie setzte sich gegen Annette Niermann von den Grünen durch, die auf 43,91 Prozent kam.

Pötter hatte auch in der ersten Runde vor zwei Wochen die meisten Stimmen erhalten. Da keiner der insgesamt acht Kandidatinnen und Kandidaten mehr als die Hälfte der Stimmen bekam, wurde jedoch eine Stichwahl zwischen Pötter und Niermann nötig. Pötter ist seit 2019 Stadträtin.

Bei der OB-Wahl waren mehr als 131.000 Menschen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 60,25 Prozent. Der bisherige Oberbürgermeister von Osnabrück, Wolfgang Griesert (CDU), trat aus Altersgründen nicht mehr an.