1. Startseite
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Halle: Kunststiftung: Neues Förderprogramm für Werkverzeichnisse

HalleKunststiftung: Neues Förderprogramm für Werkverzeichnisse

Von dpa 05.12.2023, 15:29

Halle - Mit einem neuen Förderprogramm will die Kunststiftung Sachsen-Anhalt bildenden Künstlerinnen und Künstlern bei der Erstellung von Werkverzeichnissen unter die Arme greifen. Pro kommentierter Auflistung sämtlicher Kunstwerke nach wissenschaftlichen Standards könne ein Festbetrag von maximal 30.000 Euro gezahlt werden, teilte die in Halle ansässige Stiftung auf ihrer Internetseite mit.

Das gilt ausschließlich für Gesamtverzeichnisse, einzelne Werkgruppen werden nicht finanziert, wie es hieß. Bewerbungen dafür seien bis 12. Juni 2024 möglich. Am Ende muss das Werkverzeichnis digital und als gedruckter Katalog vorliegen. Dafür hätten die Geförderten bis zu drei Jahre Zeit.

Mit dem neuen Programm will die Stiftung eigenen Angaben zufolge Kunstschaffende ermutigen, ihr Gesamtwerk systematisch zu erfassen und aufzuarbeiten. Davon profitiere die breite Öffentlichkeit, hieß es. Zudem werde das künstlerische Erbe Sachsen-Anhalts sichtbar gemacht. Der Fokus liege auf der Kunst der DDR und auf der Kunstgeschichte der Nachkriegszeit in Sachsen-Anhalt bis heute. Akzeptiert werden Bewerbungen von Künstlerinnen und Künstlern, die 1945 oder später geboren sind und mindestens 25 Jahre professionell in der Kunstbranche tätig sind, wie es hieß.