Mönchengladbach verliert gegen Angstgegner Freiburg mit 1:3

Freiburg (dpa) – Borussia Mönchengladbach kann nicht mehr beim SC Freiburg gewinnen. Über 16 Jahre nach dem einzigen Bundesliga-Sieg im Schwarzwald-Stadion setzte sich am Abend der Auswärtsfluch der Borussia im Breisgau fort. Die Gladbacher unterlagen diesmal mit 1:3. Bereits nach 59 Sekunden brachte Nils Petersen die Freiburger per Foulelfmeter in Front. Thorgan Hazard gelang ebenfalls per Strafstoß der Ausgleich. Luca Waldschmidt und Lucas Höler stellten mit ihren Treffern in der zweiten Halbzeit den Endstand her.