Unfälle

Rollerfahrer stirbt nach Unfall: Ohne Helm unterwegs

Von dpa
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Neumünster - Bei einem Unfall ist ein Rollerfahrer in Neumünster ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der 54-Jährige am Abend zuvor mit seinem elektrischen Roller und ohne Helm auf einem Radweg gefahren. Eine Autofahrerin übersah ihn beim Abbiegen, es kam zum Zusammenstoß. Der Rollerfahrer erlitt schwerste Kopfverletzungen. Er sei vor Ort und auf dem Weg ins Krankenhaus reanimiert worden, so die Polizei. In der Klinik starb er dann.