Wahlen

Schleswig-Holsteins FDP für Jamaika-Koalition auch in Berlin

Von dpa 26.09.2021, 19:59 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:05
Heiner Garg (FDP).
Heiner Garg (FDP). Axel Heimken/dpa/Archivbild

Kiel - Nach der Bundestagswahl hat sich die FDP in Schleswig-Holstein für eine Jamaika-Koalition mit CDU und Grünen auch auf Bundesebene ausgesprochen. „Unser Land braucht dringend einen Regierungswechsel, um die drängendsten Probleme endlich anzugehen“, erklärte der FDP-Landesvorsitzende und Sozialminister Heiner Garg am Sonntagabend in Kiel. Weitere vier Jahre Stillstand dürfe es nicht geben. „Es muss jetzt eine Regierung gebildet werden, die das Land moderner, digitaler und freier macht.“ In Kiel regiert die FDP bereits mit Union und Grünen.

Nach ersten Hochrechnungen wären im Bund sowohl Koalitionen aus SPD, Grünen und FDP sowie aus CDU, Grünen und FDP möglich. Auch FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki und Fraktionschef Christopher Vogt bekundeten ein Präferenz für Jamaika in Berlin. „Gleichwohl sind wir gesprächsbereit gegenüber allen demokratischen Parteien“, äußerte Kubicki.