Reality-Star

"Wenn da was schief läuft": Schlagersängerin Melanie Müller hat Angst um ihren Mann Mike

Ihr Ehemann Mike muss sich einer komplizierten Operation am Rückenmark unterziehen. Ex-Dschungelkönigin und Schlagersängerin Melanie Müller hat deswegen schlaflose Nächte.

Von Samantha Günther
Die in Leipzig wohnende Ex-Dschungelkönigin und Schlagersängerin Melanie Müller sorgt sich um ihren EhemannMike Blümer.
Die in Leipzig wohnende Ex-Dschungelkönigin und Schlagersängerin Melanie Müller sorgt sich um ihren EhemannMike Blümer. Archivfoto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene (2015)

Leipzig - Die in Leipzig wohnende Ex-Dschungelkönigin und Schlagersängerin Melanie Müller sorgt sich um ihren Ehemann Mike Blümer. Dem 54-Jährigen werden kommende Woche zwei Bandscheiben der oberen Halswirbelsäule entfernt, wie das Paar dem TV-Sender RTL verrät. 

"Ich habe Angst. Wenn da was schief läuft, dann war es das."

Melanie Müller

"Ich habe Angst. Wenn da was schief läuft, dann war es das", erzählt die 33-Jährige im RTL-Interview besorgt. Seit zwei Jahren kämpft "Mellis" Mann mit den Schmerzen und erheblichen Problemen im Alltag.

Ständige Schmerzen belasten Familienalltag

"Das strahlt bei mir mittlerweile seit zwei Jahren in Schultern, Arme und Hände, die dadurch taub geworden sind. Meine Hemden knöpfe ich mir nur aus der Erinnerung zu, ein Tastsinn existiert schon lange nicht mehr", so der Musikproduzent gegenüber dem Sender. 

"Das ist ein bei uns sogar ein Streitpunkt, weil er ständig Schmerzen hat", beichtet emotional Melanie Müller. "Es ist für mich auch belastend, weil theoretisch jeden Tag was passieren könnte", so das Reality-Sternchen gegenüber RTL.

"Ein Tastsinn existiert schon lange nicht mehr."

Mike Blümer

Der Musikproduzent ist sich das Risiko der Operation bewusst: "Der Arzt wird den Hals von vorn öffnen und dann an Speiseröhre und Stimmbändern vorbei an die Halswirbelsäule gehen." "Der Eingriff findet unmittelbar an meinem eh schon fest umschlossenen Rückenmark statt und ist deswegen für mich ziemlich gefährlich", erklärt Mike. Doch größtenteils bleibt der Familienvater optimistisch: "Ich hab ein wenig Bammel, bin aber überzeugt, dass alles gut geht."