The Kelly Family

Daran starb seine geliebte Schwester: Jimmy äußert sich erstmals zum Tod von Barby Kelly

Mit nur 45 Jahren ist Barby Kelly, ein langjähriges Mitglied der beliebten Kelly-Family, im April 2021 gestorben. Nun äußerte sich erstmals ihr Bruder Jimmy und verrät, woran seine Schwester gestorben ist.

Von Samantha Günther
Fast zwei Monate nach diesem schlimmen Verlust meldet sich nun erstmals ihr Bruder Jimmy Kelly auf seinem Instagram-Kanal zu Wort.
Fast zwei Monate nach diesem schlimmen Verlust meldet sich nun erstmals ihr Bruder Jimmy Kelly auf seinem Instagram-Kanal zu Wort. Atchivfoto: picture alliance / dpa | Daniel Karmann

Aachen - Die Nachricht versetzte die Musikwelt in Trauer und noch immer hält sie bei Fans, Familien und Freunde an. Mit nur 45 Jahren ist Musikern Barby Kelly, ein langjähriges Mitglied der beliebten Kelly-Family, am 15. April 2021 gestorben.

"Unsere geliebte Schwester Barby ist nach kurzer Krankheit vor wenigen Tagen von uns gegangen“, hieß es auf dem Instagram-Account der Band. "Wir werden Barby unendlich vermissen und sie immer in unseren Herzen tragen." Barby Kelly spielte in der Kelly Family Percussion und Gitarre.

"Wir werden Barby unendlich vermissen und sie immer in unseren Herzen tragen."

The Kelly Family

Fast zwei Monate nach diesem schlimmen Verlust meldet sich nun erstmals ihr Bruder Jimmy Kelly auf seinem Instagram-Kanal zu Wort. Auf dem geposteten Foto ist eine Nachricht zu sehen, die Barby Kelly kurz vor ihrem Tod verfasste. Zudem verrät der irisch-amerikanische Sänger, woran seine geliebte Schwester letztendlich verstarb.  

Fast zwei Monate nach diesem schlimmen Verlust meldet sich nun erstmals ihr Bruder Jimmy Kelly auf seinem Instagram-Kanal zu Wort.
Fast zwei Monate nach diesem schlimmen Verlust meldet sich nun erstmals ihr Bruder Jimmy Kelly auf seinem Instagram-Kanal zu Wort.

"Liebe Freunde, vielleicht hätte ich schon früher einen persönlichen Post in Bezug auf Barby schreiben sollen, aber wenn ich ehrlich bin, ist es noch immer unbegreiflich für mich, dass sie uns verlassen hat. Ich kann einfach nicht die richtigen Worte finden und bin in einer Mischung aus Schock und tiefer Trauer", schreibt der 50-Jährige.

Jimmy verrät die Todesursache

Weiter berichtet Jimmy beruhigt, dass Barby ihr letztes Jahr bei der Familie verbracht hatte: "Sie war kreativ, hatte Arbeit und Familie und Freunde um sich." Zudem habe er sich als gläubiger Christ und ihr Bruder am meisten darüber gefreut, dass sie besonders im letzten Jahr einen spirituellen Weg beschritten hat. 

Jimmy teilte in seinem Instagram-Post mit, dass Barby friedlich im Familienkreis eingeschlafen sei.
Jimmy teilte in seinem Instagram-Post mit, dass Barby friedlich im Familienkreis eingeschlafen sei.

"Ich kann bezeugen, dass sie Gott in ihr Leben eingeladen hat, was ihr viel Freude und Friede geschenkt hat. Ich kann bezeugen, dass sie Gott in ihr Leben eingeladen hat, was ihr viel Freude und Friede geschenkt hat", so Jimmy weiter. Dann teilte er die Todesursache mit: Lungenembolie. Barby sei friedlich im Familienkreis eingeschlafen.

Barbys Religionsunterricht als Fernstudium

Der Musiker vermisst seiner Schwester wirklich sehr und schreibt weiter: "Ich ertappe mich manchmal dabei, dass ich ins Nirgendwo schaue, an sie denke und gar nicht merke, wie viel Zeit eigentlich gerade vergangen ist."

"Wenn ich eine Lehre aus Barbys frühem Tod ziehen kann, dann ist es die, dass man seine Liebsten hier und jetzt wahrnehmen sollte und dass der Himmel unser eigentliches Ziel ist. Ich möchte Euch von Herzen für Eure Gebete und Beileidsbekundungen bedanken und mit Euch zusammen sage ich: Barby, we miss you and we love you", so Jimmy Kelly.

"Barby, we miss you and we love you."

Jimmy Kelly

Der Sänger schließt den emotionalen Post noch mit einer kurzen Erklärung zum Foto ab: "Barby hatte im letzten Jahr Religionsunterricht als Fernstudium angefangen und schrieb diesen Zettel der Ordensschwester, die sie dabei betreute, wenige Tage vor ihrem Tod." Darauf zu lesen "Ich bins Barby Kelly. Ich hatte mich sehr/so gefreut, Religion, Vater Unser, Geist und Gott zu lernen!"