Kurioses auf OnlyFans

Live-Entbindung: Influencerin will Geburt streamen

Das Erotik-Model Carla Bellucci macht ein Vermögen mit ihrer Schwangerschaft. Eine geplante Live-Geburt soll nun besonders die Kasse klingeln lassen.

Von Samantha Günther
Das Erotik-Model Carla Bellucci macht ein Vermögen mit ihrer Schwangerschaft.
Das Erotik-Model Carla Bellucci macht ein Vermögen mit ihrer Schwangerschaft. Instagram Screenshot https://www.instagram.com/officialcarlabellucci/

Hitchin. Das Internet überrascht immer wieder mit neuen kuriosen Ideen. Besonders Live-Streaming ermöglicht besondere Einblicke in die Welt des Einzelnen. Fraglich bleibt, ob wirklich alles für die Öffentlichkeit bestimmt sein muss - so wie beispielsweise eine Live-Entbindung.

Laut the Daily Star bekam das Erotik-Model Carla Bellucci 10.000 Pfund  (11.500 Euro) von einem OnlyFans-Follower angeboten, um sich bei den Wehen zu filmen. 

Carla Belluci erwartet ihr viertes Kind

Die Britin aus Hitchin ist begeistert von der kuriosen Idee: "Wisst ihr was, warum nicht? Ich werde den Fans die Chance geben, meine Geburt für 10.000 Pfund live zu streamen.", so die 39-Jährige gegenüber Daily Star. Carla Bellucci, die derzeit ihr viertes Kind erwartet, kann keinen Unterschied erkennen zwischen ihr Angebot und der TV-Sendung "One Born Every Minute" bei der Schwangere auch bis zur Geburt begleitet werden.

"Ich kann den Unterschied nicht sehen. Ich bin mir sicher, dass sie nicht einmal dafür bezahlt werden!"

Carla Belluci

"Ich kann den Unterschied nicht sehen. Ich bin mir sicher, dass sie nicht einmal dafür bezahlt werden!" Die britische Influencerin ist sich bewusst, dass sie für ihre Entscheidung wahrscheinlich Hass ernten wird, aber sie lässt sich von "Trollen" nicht aufhalten. 

Das Geschäft mit dem Babybauch

Laut Daily Star soll das Erotik-Model schon 40.000 Pfund (46.700 Euro) durch das Teilen von erotischen Bildern auf ihrem OnlyFans-Konto verdient haben.
Laut Daily Star soll das Erotik-Model schon 40.000 Pfund (46.700 Euro) durch das Teilen von erotischen Bildern auf ihrem OnlyFans-Konto verdient haben.

Laut Daily Star soll das Erotik-Model schon 40.000 Pfund (46.700 Euro) durch das Teilen von erotischen Bildern auf ihrem OnlyFans-Konto verdient haben. Darunter auch Fotos mit ihrem Babybauch: "Leute gehen in Bikinis an den Strand, während sie schwanger sind - wo ist der Unterschied? Ich bin nicht nackt!", erklärt die Britin. Zudem seien die Männer von ihrem Babybauch fasziniert: "So viele Männer haben einen Fetisch für schwangere Frauen."

"Leute gehen in Bikinis an den Strand, während sie schwanger sind - wo ist der Unterschied? Ich bin nicht nackt!"

Carla Belluci

Fotos nach der Geburt von ihrem Baby will die 39-Jährige vorerst nicht veröffentlichen. Außer es sollte zufälligerweise ein gutes Angebot von einer Zeitschrift kommen. "Ich würde etwa 15.000 Pfund haben wollen", gibt sie zu. "Ich weiß, dass das nicht viel Geld ist, aber ich bin nicht Katie Price, also kann ich nicht gleich eine halbe Million verlangen."

Mehr zum Thema: Millionärin nach 6 Stunden: Teenager stellt neuen "OnlyFans"-Weltrekord auf