Grafschaft Bentheim

Zoll findet an der Grenze in Auto knapp sechs Kilo Marihuana

Von dpa Aktualisiert: 11.08.2022, 14:11
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll".
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Osnabrück/Bad Bentheim - Drogen im Wert von rund 65.000 Euro haben Zollbeamte bei einer Fahrzeugkontrolle an der deutsch-niederländischen Grenze bei Bad Bentheim sichergestellt. In dem aus den Niederlanden eingereisten Auto fanden die Zöllner rund 5,9 Kilo Marihuana und 750 Gramm Amphetamin, teilte das Hauptzollamt Osnabrück am Mittwoch mit. Auf die im Auto versteckten Rauschmittel führte die Zollbeamten am Dienstag ein Drogenspürhund, der unter den Vordersitzen mehrere Pakete fand.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft kamen die Reisenden in Untersuchungshaft. Sie hatten bei der Befragung durch die Zöllner angegeben, dass sie für einen Tag in den Niederlanden zu einer Autobesichtigung waren. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinten sie, wie es hieß. Die Zöllner hatten allerdings Zweifel am Wahrheitsgehalt dieser Aussagen, wie es hieß.