Louisville/Kentucky (dpa) – Außenseiter Country House ist zum Sieger des 145. Kentucky-Derbys erklärt worden.

Der zu einer Quote von 65:1 gestartete französische Jockey Flavien Prat profitierte dabei von einer Entscheidung der Jury, die den erstplatzierten Maximum Security mit Jockey Luis Saez disqualifizierte. Das prestigeträchtigste Pferderennen der Vereinigten Staaten zählt mit den Preakness Stakes und dem Belmont Stakes zur US-Triple-Crown-Serie.

Der in diesem Jahr noch unbezwungene Sieger Maximum Security hatte vor über 150.000 Zuschauern auf der Bahn Churchill Downs in Kentucky anfangs der Zielgeraden drei Pferde behindert, sodass die Jury eine knappe halbe Stunde nach dem Zieleinlauf das Ergebnis korrigierte. Die Besitzer von Maximum Security denken über eine Berufung nach.

Webseite des Kentucky Derby