Berlin (dpa) - Das Weltcup-Reitturnier in Leipzig wird wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie verschoben. Die Veranstaltung soll nun statt Mitte Januar vom 18. bis 21. März 2021 ausgetragen werden, wie der Veranstalter Volker Wulff mitteilte.

"Wir hoffen, dass die Situation bis dahin besser wird", sagte der Turnier-Organisator. Leipzig ist für die Springreiter nach zahlreichen Absagen die letzte Weltcup-Station der Westeuropa-Liga im Programm des Weltverbandes FEI. Das Final-Turnier der Hallen-Serie ist weiterhin am ersten April-Wochenende in Göteborg geplant. Unter normalen Bedingungen sammeln die Reiter in Westeuropa auf den 13 Stationen Punkte, um sich für das Finale zu qualifizieren. Nach derzeitigem Stand wäre Leipzig die einzige Qualifikation für Göteborg.

© dpa-infocom, dpa:201201-99-534311/2

Turnier-Seite