Berlin (dpa) - Bei der SPD beginnt offiziell die Bewerbungsfrist für die Nachfolge der zurückgetretenen Parteichefin Andrea Nahles. Bis zum 1. September sollen Interessenten ihren Hut in den Ring werfen.

Dabei hat der Parteivorstand auch ausdrücklich Teams zur Kandidatur ermutigt - auf dem Wahlparteitag im Dezember soll die Möglichkeit einer Doppelspitze in die Satzung der Partei aufgenommen werden. Bisher hat allerdings niemand eine Kandidatur angekündigt. Nach Ende der Bewerbungsfrist sollen die rund 438.000 SPD-Mitglieder über die Kandidaten abstimmen.

Den Gewinner will der Vorstand beim Parteitag am 6. bis 8. Dezember für die Wahl zum Parteivorsitz vorschlagen.