Berlin (dpa) - Bundesfamilienminister Franziska Giffey will, dass finanzielle Leistungen des Staates für Eltern künftig über eine Smartphone-App beantragt werden können.

"Wir wollen erreichen, dass in der Zukunft alle unsere Familienleistungen digital werden - das heißt, einfach und bequem mit einer App beantragt werden können, von zuhause, von unterwegs und auf jeden Fall mit so wenig Aufwand wie möglich", sagte die SPD-Politikerin dem "Handelsblatt". "Wir wollen einen modernen, begleitenden Sozialstaat, der dafür sorgt, dass Hürden so gering wie möglich sind und alle die Leistungen bekommen, die ihnen zustehen."

Zu den Familienleistungen zählen beispielsweise das Kindergeld und das Elterngeld. In dem Bericht hieß es weiter, gemeinsam mit dem Bundesland Bremen entwickele das Familienministerium eine App, die es jungen Familien ermöglichen soll, Geburtsurkunde, Kinder- und Elterngeld mit dem Smartphone zu beantragen. Dem "Handelsblatt" zufolge will Giffey ihre Kabinettskollegen am Mittwoch über ihre Pläne informieren, Anlass sei ein Treffen des Kabinettsausschusses Digitalisierung.