Frankfurt/Main (dpa) - 147 Fahrer aus 21 Teams starten am 1. Mai bei der 57. Auflage des Radklassikers Eschborn-Frankfurt.

Das hochkarätige Fahrerfeld erhielt dank der Nachnominierung des südafrikanischen Rennstalls Dimension Data for Qhubeka um den mehrfachen Tour-de-France-Etappensieger Edvald Boasson Hagen aus Norwegen noch einmal Zuwachs.

Der Klassikerspezialist will bei dem 212,5 Kilometer langen Traditionsrennen die Erfolgsserie seines zuletzt dreimal nacheinander siegreichen Landsmannes Alexander Kristoff beenden. Die deutschen Hoffnungen auf den ersten Sieg seit 2011 ruhen vor allem auf dem Vorjahreszweiten Rick Zabel.

Siegerliste