Zipaquirá (dpa) - Eineinhalb Wochen nach seinem Triumph bei der Tour de France haben Tausende Fans den kolumbianischen Radprofi Egan Bernal in seiner Heimatstadt Zipaquirá empfangen.

"Ich bin sehr stolz darauf, das Gelbe Trikot nach Kolumbien und nach Zipaquirá bringen zu können", sagte er am Mittwoch. "Es war immer mein Traum, die Tour de France zu gewinnen. Und ich habe es geschafft. Wenn man etwas mit Liebe macht, ist alles möglich."

Bernal hatte am 28. Juli als erster Südamerikaner und als jüngster Radprofi der Nachkriegsgeschichte die Frankreich-Rundfahrt gewonnen. Der 22-Jährige aus den Anden steht in der Tradition der kolumbianischen Bergspezialisten und gilt als Jahrhunderttalent.

"Willkommen Champion", sagte Bürgermeister Luis Alfonso Rodríguez Valbuena bei der Feier in dem Ort nördlich der Hauptstadt Bogotá. "Wir sind sehr stolz auf dich. Nicht nur, weil du ein exzellenter Radfahrer bist, sondern auch, weil du ein guter Mensch bist."