Berlin ( dapd ). Mieter und Hauseigentümer haben noch bis 31. Dezember die Möglichkeit, ihre Heizkostenabrechnung von Fachleuten prüfen zu lassen. Sie erhalten dann ein mehrseitiges Heizgutachten der gemeinnützigen co 2 online GmbH, das aufzeigt, ob man zu viel zahlt und wo mögliche Gründe dafür liegen, wie die Initiative mitteilt.

Das individuelle Gutachten hat den Angaben zufolge einen Wert von 60 Euro und wird im Rahmen der vom Bundesumweltministerium

geförderten Heizspiegelkampagne noch bis Ende des Jahres kostenlos angeboten. Dazu muss auf der Internetseite der Kampagne ( heizspiegel. de ) ein Gutschein ausgefüllt und zusammen mit einer Kopie der Heizkostenabrechnung eingeschickt werden.