Kochi (dpa/tmn) - Indien-Urlauber sollten ihre Reisepläne für Kerala wegen Überschwemmungen und Erdrutschen hinterfragen. In der Region ist der Verkehr beeinträchtigt, der Flughafen von Kochi bis zum 26. August gesperrt, informiert das Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen.

Flüge würden nach Trivandrum umgeleitet. Von nicht unbedingt erforderlichen Reisen in die von den Fluten betroffenen Landesteile werde abgeraten, heißt es. Kerala liegt im Südwesten Indiens und ist eine bei Touristen beliebte Region in dem Land. Nach heftigen Monsunregenfällen sind dort bei Überschwemmungen mehr als 150 Menschen gestorben.

Reise- und Sicherheitshinweise für Indien