Magdeburg (vs) l Der Lokführer einer Regionalbahn hat am Sonntag ein Unglück verhindert: Der Abellio-Zug kam gerade noch vor Kindern zum Halten, die in den Gleisen spielten. Die Bahn war laut Polizei am Sonntagnachmittag auf der Fahrt von Köthen nach Dessau, zwischen Elsnigk und Dessau-Mosigkau bemerkte der Lokführer die spielenden Kinder im Gleisbereich.  Er hupte  und leitete eine Vollbremsung  ein.

„Der Zug kam vor den Kindern zum Stehen, die daraufhin in unbekannte Richtung flüchteten. Die Bahnstrecke wurde bis 16:20 Uhr gesperrt", so ein Polizeisprecher. Die Polizei suchte im Anschluss vergeblich nach den Kindern.