Aktivisten informieren bei Camp über Klimawandel und Politik

Von dpa

Halle - Aktivistinnen und Aktivisten der Bewegung Fridays for Future haben auf dem Hallmarkt in Halle ein Camp aufgebaut. Bei dem sogenannten Klimacamp Ost wollen die Organisatoren über Politik, Klima und Wissenschaft ins Gespräch kommen, sagte ein Sprecher am Samstag. Auch vor dem Hintergrund der Katastrophen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, aber auch vor dem der Waldbrände in Kalifornien und der Überschwemmungen in asiatischen Ländern, wolle man die Menschen für die Themen des Klimawandels sensibilisieren. „Die Klimakrise ist die größte Krise der Menschheit und wird auch noch größer und schlimmer werden“, sagte der Sprecher.

Schon im vergangenen Jahr hatten die Aktivistinnen und Aktivisten auf dem Hallmarkt ein dreiwöchiges Camp organisiert. Im August 2020 war es zu Pöbeleien und Bedrohungen gegen sie gekommen. „Wir haben im Hinterkopf, dass etwas passieren kann, aber wir haben keine Angst“, sagte der Sprecher mit Blick auf die bevorstehenden drei Wochen.