Angezündeter Sperrmüll löst Wohnhausbrand aus

Daniel Bockwoldt
Daniel Bockwoldt dpa

Aschersleben (dpa/sa) - Wegen eines angezündeten Sperrmüllhaufens hat in Aschersleben im Salzlandkreis ein Wohnhaus gebrannt. Die Flammen zerstörten in der Nacht zu Dienstag Fensterscheiben und einen Teil der Fassade, teilte die Polizei in Bernburg mit. Feuerwehrleute löschten den Brand. Eine Frau mit zwei Kindern konnte anschließend nicht in ihre Wohnung zurück. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Die Beamten gehen davon aus, dass jemand den vor dem Haus liegenden Unrat angezündet und dabei eine Verletzung der Bewohner billigend in Kauf genommen habe.