Halle (jl) l Ein 28-Jähriger hat am Samstagmorgen, 28. April, am Hauptbahnhof Halle eine Zugbegleiterin beleidigt und bespuckte Bundespolizisten. Wie die Bundespolizeiinspektion Magdeburg mitteilt, beleidigte der Mann gegen 6.30 Uhr eine 33-jährige Zugbegleiterin mit ehrverletzenden Worten und zeigte ihr seinen Mittelfinger. Beamte der eingesetzten Streife des Bundespolizeireviers Halle griff der 28-Jährige mit Fußtritten an, spuckte in Richtung der Polizisten und beleidigte sie ebenfalls.

Bei dem Angreifer wurde auf der Dienststelle ein Atemalkoholwert von 1,98 Promille gemessen. Nachdem er in den Gewahrsamsräumen geschlafen hatte, wurde er wegen Schmerzen im Bein in ein naheliegendes Krankenhaus. Während des Aufenthalts hatte er den Gewahrsamsbereich mit verschiedenen Körperflüssigkeiten verunreinigt. Der 28-Jährige erhält Strafanzeigen wegen Beleidigungen, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.