Magdeburg (dpa) l Das Land Sachsen-Anhalt hat 170 Lehrerstellen der jüngsten Ausschreibungsrunde ein zweites Mal ausgeschrieben. Es handele sich um Stellen, bei denen schon jetzt klar sei, dass sie in der ersten Runde nicht besetzt werden könnten, teilte das Bildungsministerium am Dienstag mit. Den bisher nicht berücksichtigten Bewerbern wolle man so die Chance geben, sich auf eine noch offene Stelle zu bewerben.

Welche Stellen letztlich tatsächlich besetzt werden können, soll Mitte Juni feststehen. Sachsen-Anhalt sucht nach wie vor händeringend nach Pädagogen. Bei vergangenen Ausschreibungsrunden waren immer wieder Stellen unbesetzt geblieben.