Osterweddingen l Wenige Tage nach dem Versagen der Halbschranken und der Blinkanlage auf dem Bahnübergang bei Gommern (Jerichower Land) und dem Zusammenstoß eines Regionalexpress-Zuges mit einem Auto, gab es am Bahnübergang in Osterweddingen (Bördekreis) eine weitere Havarie. Am Freitagmorgen staute sich dort der Verkehr. Anders, als bei Dannigkow, hatten sich zwar die Schranken geschlossen. Sie öffnete sich jedoch nicht wieder.

Die Anfrage bei der Bahn zur Ursache führte zu keinem Ergebnis. Die zuständigen Techniker seien nicht zu erreichen, hieß es am Nachmittag.

Ein Leser, der in Eickendorf, (Salzlandkreis) direkt am Bahnübergang wohnt, schilderte am Freitag, dass auch dort ständig die Schranken ausfallen. „Sie gehen runter und bleiben für Stunden geschlossen, bis ein Reparaturteam kommt. Oder sie schließen und öffnen sich wieder, ohne, dass ein Zug kam.“