Als Einführung in das Thema gut geeignet ist ein Standardwerk, das pünktlich zum Jubiläum neu aufgelegt worden ist: „Bauhaus“ von Magdalena Droste. In Zusammenarbeit mit dem Bauhaus-Archiv in Berlin zeichnet diese Ausgabe mit mehr als 550 Abbildungen auf 400 Seiten die Geschichte und Wirkung der legendären Kulturinstitution nach.

Eine komplett überarbeitete Jubiläumsausgabe gibt es auch vom Titel „Bauhaus-Frauen. Meisterinnen in Kunst, Handwerk und Design“ von Ulrike Müller. Das Buch würdigt erstmals die Leistung der Frauen am Bauhaus in allen gestalterischen Bereichen und stellt in einfühlsamen Porträts deren Leben und Schaffen vor.

Zur Eröffnung des Dessauer Bauhaus-Museums am 8. September wird im August 2019 der opulenter Band „Stiftung Bauhaus Dessau. Die Sammlungen“ erscheinen, der die beindruckende Sammlung der Stiftung vorstellt, und die bewegende Geschichte der weltweit bedeutendsten Schule für Kunst, Design und Architektur erzählt.

Einen ausgeprägten Bezug zu Sachsen-Anhalt haben auch das Buch „Bunte Stadt – Neues Bauen. Die Baukunst von Carl Krayl“, die erste Monografie über den Baukünstler Carl Krayl, der als führender Kopf der Kampagne „Buntes Magdeburg“ mit seiner Bemalung von Hausfassaden für Furore sorgte (Hg: Gabriele Köster und Michael Stöneberg, ISBN: 978-3-422-07392-0) und das 2018 neu aufgelegte Buch „Neues Bauen, neues Leben: die 20er Jahre in Magdeburg“, das die Stadtgeschichte Magdeburgs als einen Ort des Aufbruchs in eine neue Zeit erzählt.

Für reisefreudige Bauhaus-Liebhaber ein Muss ist das von der Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar herausgegebene „Bauhaus Reisebuch. Weimar, Dessau, Berlin“, das alle Plätze vorstellt, an denen sich Spuren der historischen Bewegung finden lassen. Die Reise führt über Weimar und Dessau nach Berlin und stellt die bekannten architektonischen Arbeiten sowie die musealen Sammlungen in diesen Städten mit historischen und aktuellen Fotos vor.

Im Internet

Ausführliche Informationen über das Bauhaus und das deutschlandweite Jubiläums-Programm können unter der Internetadresse www.bauhaus100.de abgerufen werden. Anbieter ist der Bauhaus-Verbund, in dem die drei Bauhaus-Institutionen, elf Bundesländern und der Bund zusammengeschlossen sind.

Die Website www.bauhaus-entdecken.de der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (IMG), bietet als sachsen-anhaltisches Pendant Inhalte über das Bauhaus Dessau und über die Moderne in Sachsen-Anhalt und gibt Veranstaltungs- und Reisetipps.

Die Stiftung Bauhaus Dessau präsentiert unter der Internetadresse www.bauhaus-dessau.de Informationen über die Dessauer Gestaltungsschule und stellt einen Überblick über die Veranstaltungen in Dessau bereit.

Die vielen Verflechtungen des Bauhauses mit anderen Ländern erkundet seit 2018 ein Forschungsprojekt, das von verschiedenen Institutionen getragen wird. Mehr Informationen gibt es unter http://www.bauhaus-imaginista.org/

Unter dem Motto „100 Jahre – 100 Orte“ können Besucher im Jubiläumsjahr zu Bauhaus-Orten reisen. Den Verlauf der „Grand Tour“ finden Interessenten unter www.grandtourdermoderne.de.

Themenseite: 100 Jahre Bauhaus

Das Bauhaus wird 100 Jahre alt. Auf der großen Volksstimme-Themenseite gibt es Geschichten und Termine rund ums Jubiläum und wo Bauhaus den Menschen in Sachsen-Anhalt heute noch begegnet. Themenseite: 100 Jahre Bauhaus