Tierheim

Benny und Spike aus Tierheim Halberstadt: Wer schenkt den Hundebrüdern trotz Krankheit ein liebevolles Zuhause?  

Neue Volksstimme-Serie aus den Tierheimen in Sachsen-Anhalt: Benny und Spike aus der Fundtierunterkunft Halberstadt suchen ein neues, gemeinsames Zuhause. Die ruhigen, gelassenen und kinderlieben Hunde leiden zwar unter Gelenkprobleme, machen das aber mit viel Herz wieder wett.

Von Nico Esche
Benny und Spike aus dem Tierheim Halberstadt suchen ein neues Zuhause.
Benny und Spike aus dem Tierheim Halberstadt suchen ein neues Zuhause. Foto: Christin Böer, Florian Hartmann

Halberstadt - Die knapp zweijährigen Cane Corso Mix-Rüden Benny und Spike leben aktuell in der Fundtierunterkunft Halberstadt. Sie suchen nach einem neuen Besitzer, der sich um die gesundheitlich angeschlagenen, jedoch liebenswürdigen und gelassenen Tiere kümmern kann.

Die beiden sehen auf den ersten Blick zwar imposant aus und wuffen auch mal, wenn sich jemand Fremdes nähert. Sie sind jedoch an Gutmütigkeit kaum zu übertreffen, versichert das Tierheim. Im Gegenteil: die beiden bringe nichts aus der Fassung.

Am liebsten liegen die beiden Rüden auf ihrem Podest vor der Hundehütte und dösen vor sich hin. Und obwohl die beiden ziemlich gleich aussehen, hat doch jeder von ihnen seine kleinen Eigenheiten. Spike ist der aktive, neugierige und dominante Teil des Duos, der auch gerne mal beim Gassigehen pöbelt, wenn er "doof von der Seite angemacht" werde. 

Die beiden Tierheim-Hunde sind ruhig und kinderlieb.
Die beiden Tierheim-Hunde sind ruhig und kinderlieb.
Foto: Christin Böer, Florian Hartmann

Benny, der kleinere der beiden, ordnet sich seinem Bruder meist unter, zeigt sich zurückhaltender und besitzt mehr Contenance. Wenn es bei den beiden mal kracht, so unterstreicht das Tierheim, vertragen die beiden Rüden sich sehr schnell wieder.

Zudem haben sie kein Problem mit dem Tragen von Maulkörben (falls nötig), laufen gut an der Leine, sind beim Tierarzt beliebt und kinderlieb. Nur vom aktiven Spielen halten sie nicht allzu viel, dafür sind sie bequem. 

Beide sind gesundheitlich angeschlagen. Benny leidet unter einer Hüftgelenksdysplasie (HD). Spike, so vermutet das Tierheim, könnte eine Ellenbogengelenksdysplasie (ED) haben. Eine Untersuchung folgt noch. Somit befinden sich beide in tierärztlicher Behandlung.

Zudem sind die beiden Rüden geimpft und gechipt.

Benny und Spike gibt es nur im Doppelpack.
Benny und Spike gibt es nur im Doppelpack.
Foto: Christin Böer, Florian Hartmann

Wichtig: Die beiden Rüden gibt es nur im Doppelpack. Am besten wären ein großes Grundstück und Familienanschluss. 

Wenn Sie also Interesse an Benny und Spike haben, dürfen Sie sich gerne telefonisch in der Fundtierunterkunft Halberstadt melden. Telefon: 0157/351 455 96