Halle (vs) l Auf einer Zugfahrt ist es am 10. Dezember zu einer Auseinandersetzung auf der Strecke zwischen Weißenfels und Halle gekommen. Ein Fahrgast weigerte sich erst, zwei Zugbegleiterinnen seinen Fahrschein zu zeigen. Daraufhin schlossen sie den Mann aus Mali in Merseburg von der Weiterfahrt aus.

Der Mann ignorierte die Aufforderung und blieb im Zug. Nach Ankunft der Bahn im Hauptbahnhof Halle um 9.35 Uhr wartete die Polizei. Der 22-Jährige soll sich den Beamten gegenüber sofort aggressiv und unkooperativ verhalten und versucht haben, die Polizisten zu provozieren. Er musste nach mehrmaliger Aufforderung mit körperlicher Gewalt aus dem Zug gebracht werden.

Hierbei beleidigte er einen 56-jährigen Polizisten und bezeichnete ihn unter anderem als Rassist. Er soll außerdem nach einem anderen 22-jährigen Polizeibeamten getreten und erheblichen Widerstand geleistet haben.

Verletzt wurde niemand. Gegen den Mann wird sich wegen eines Hausfriedensbruchs, Beleidigung sowie Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.