Unfall

Frau geht mit Handy in die Badewanne und erleidet tödlichen Stromschlag

Im schweizerischen Gossau im Kanton St. Gallen ereignete sich vergangenen Donnerstag ein dramatischer Unfall. Eine Frau stieg mit ihrem Handy in die Badewanne. Dieses war jedoch über ein Ladekabel mit einer Steckdose verbunden. Die Frau erlitt einen Stromschlag.

Gossau/Schweiz (vs). Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, nahm die 22-jährige Frau vergangenen Donnerstag gegen 20 Uhr ein Bad. Die Frau wollte sich in der Badewanne eine Sendung auf ihrem Handy ansehen und nahm dieses deshalb mit in die Wanne.

Das Mobiltelefon war mit einem Ladekabel verbunden, welches wiederum an einer Steckdose angeschlossen war. Aus unbekannter Ursache fiel das Handy der Frau ins Wasser. Die 22-Jährige erlitt daraufhin einen Stromschlag, der sie tödlich verletzte.

Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für die Frau tun.