räuberischer diebstahl

Langfinger klauen Vitaminpillen aus Drogerie in Wernigerode und verletzen 31-jährige Frau

In Wernigerode waren am Dienstagnachmittag zwei Ladendiebe in einer Drogerie am Werk. Auf ihrer Flucht aus dem Geschäft verletzten diese auch noch eine Frau.

Wernigerode (vs). Am Dienstagnachmittag versuchten zwei Männer im Alter von 29 und 31 Jahren drei Packungen mit Vitaminpräparaten in einer Drogerie in der Ilsenburger Straße zu stehlen. Die Nahrungsergänzungsmittel im Wert von etwa 66 Euro versteckten sie in einer präparierten Tasche.

Gegen 13:05 Uhr wollten sie mit ihrem Diebesgut das Geschäft verlassen und stießen dabei eine Drogerie-Mitarbeiterin beiseite. Zuvor versperrte die 31-Jährige den Tätern den Weg um sie an der Flucht zu hindern. Dadurch verletzte sich die Frau leicht an der Hand.

Weiteres Diebesgut in Fahrzeug gefunden

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls ein - beide Männer wurden vorläufig festgenommen. In unmittelbarer Tatortnähe fanden die Beamten dann ein von den Langfingern genutztes Auto, in dem weiteres vermeintliches Diebesgut vorgefunden wurde. Zu Herkunft der Ware wird noch ermittelt.

Nach einer vorläufigen Festnahme wurde der 29-Jährige nach Zahlung einer so genannten Sicherheitsleistung wieder entlassen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 31-Jährige am Mittwoch dem Amtsgericht vorgeführt. Die Richterin entließ den Mann nach Zahlung einer so genannten Sicherheitsleistung in Höhe von 50 Euro.