Verstoß Waffengesetz und BTM

Mann wird in Aschersleben auffällig und hat Chrystal Meth und Schlagring dabei

Die Bundespolizei wurde am Sonntagabend auf einen Mann aufmerksam, der sich im Bahnhofstunnel des Bahnhofs in Aschersleben auffällig verhielt. Und das Verhalten des Mannes kam nicht von ungefähr: Er hatte Drogen und einen Schlagring in petto.

Der 41-Jährige führte ein Schlagring mit sich. Foto: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Aschersleben (vs). Als der Mann den Beamten auffiel, kontrollierten sie den 41-Jährigen und glichen seine Personalien mit dem polizeilichen Fahndungssystem ab. Dabei stellte die Polizei fest, dass der Mann schon öfters als Konsument von Betäubungsmitteln auffällig wurde. Bei der Kontrolle wirkte der 41-Jährige sehr nervös.

Auf die Frage, ob er gefährliche Gegenstände oder verbotene Substanzen mit sich führte, verneinte er und gab bereitwillig seine Umhängetasche zur Kontrolle heraus. In dieser befanden sich eine kleine Dose mit knapp 17 Gramm Chrystal Meth und ein Schlagring.

Des Weiteren hatte er knapp 17 Gramm Chrystal Meth bei sich. Foto: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Die Betäubungsmittel und der Schlagring wurden von den Beamten beschlagnahmt. Der 41-jährige muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- sowie Waffengesetz verantworten.