Halle l In Sachsen-Anhalt ist es zum ersten Todesfall gekommen, der mit einer Corona-Virus-Infektion in Verbindung steht. Das teilte die Stadt Halle am Montagabend mit. Es handelt sich den Angaben zufolge um eine 80-jährige Frau, die am vergangenen Samstag im Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau gestorben ist.

 

Dem Fachbereich Gesundheit der Stadt Halle liegt seit Montag der Totenschein vor. Demnach war die primäre Todesursache ein Organversagen bei schwerer Vorerkrankung. Bei der Verstorbenen wurde zudem eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt.

In Halle gibt es laut Gesundheitsministerium die meisten bestätigten Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt. Bis zum Montag, 15 Uhr, wurden 72 Fälle registriert.