Magdeburg (dpa) l Wegen der Corona-Maßnahmen waren Besuche knapp fünf Wochen nicht möglich. In einer ersten Stufe dürfen dies laut Justizministerium Ehe- oder Lebenspartner, Lebensgefährten sowie Angehörige ersten Grades. Zudem kann die Besuchsperson von einem minderjährigen Kind begleitet werden. "Wie lange diese erste Stufe dauert, lässt sich jetzt nicht sagen", teilte das Ministerium auf Anfrage mit. Dies sei abhängig von der allgemeinen Entwicklung der Corona-Pandemie und den gesammelten Erfahrungen aus der ersten Stufe.

In einem nächsten Schritt soll dann unter anderem der Besucherkreis erweitert werden. "Sport fände auch wieder in der Halle statt, die Sportgruppen würden wieder größer werden", heißt es. Gefangene im offenen Vollzug könnten zudem mit Lockerungen rechnen. Auch Aufenthalte im Freien in größeren Gruppen sind im Gespräch.