Magdeburg (dpa) l In Halle ist zum ersten Mal seit einer Woche wieder eine neue Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Das geht aus der Infektionsstatistik der Landesregierung vom Mittwoch hervor. Die Stadt an der Saale war in der ersten Phase der Pandemie der Hotspot des neuartigen Virus in Sachsen-Anhalt gewesen, zuletzt hatte sich das Infektionsgeschehen auch dort verlangsamt. Mit 373 Infektionen hat Halle jedoch noch immer die höchste absolute Zahl an Infizierten aller 14 Stadt- und Landkreise in Sachsen-Anhalt.

Die zweitmeisten Infektionen gibt es bisher in der Landeshauptstadt Magdeburg. Hier stieg die Zahl der Infektionen am Mittwoch um 3 auf 294. In den Landkreisen Jerichower Land und Saalekreis kam je ein Fall dazu. Insgesamt stieg die Zahl der laborbestätigten Infektionen in Sachsen-Anhalt damit auf 2044.
314 Infizierte wurden bislang im Krankenhaus behandelt, 64 starben während einer Infektion. 1902 Corona-Infizierte sind nach Schätzungen der Landesregierung wieder genesen, Zahlen werden dazu nicht erhoben.