Halle (dpa) l Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Menschen in Deutschland zu einem respektvolleren Umgang miteinander aufgefordert. Die politischen Debatten im Land seien härter und unversöhnlicher geworden. "Uns geht die Fähigkeit zum kultivierten Streit verloren", sagte das Staatsoberhaupt am Montag bei einem Besuch in Halle (Sachsen-Anhalt). Man müsse Streit immer so miteinander führen, dass man den Respekt vor dem anderen und dem mit der anderen Meinung behalte. "Ich glaube, das ist uns in den letzten Jahren etwas abhanden gekommen", sagte Steinmeier.

Der Bundespräsident mahnte zugleich einen stärkeren Dialog in der Gesellschaft an. "Das Gespräch muss stattfinden, denn in einer Demokratie hat nicht nur einer recht."

Der Bundespräsident sprach unter anderem in der Plattenbausiedlung Halle-Neustadt mit Bürgern im Rahmen der Projektreihe "Demokratie ganz nah – Ideen für ein gelebtes Grundgesetz". Dabei ging es um Themen wie Rente, Pflege, Unterschiede in der Entlohnung und Migration. In der Siedlung leben rund 40.000 der rund 241.000 Hallenser.