Coswig (dpa) l In Coswig (Kreis Wittenberg) sind fünf Gedenksteine für jüdische Bewohner aus dem Bürgersteig gerissen und gestohlen worden. Das Fehlen der als Stolpersteine bekannten Gedenktafeln wurde am Dienstag schriftlich angezeigt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die quadratischen Messingtafeln werden bundesweit in Bürgersteigen verlegt und erinnern an jüdische Bewohner, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, vertrieben oder ermordet wurden. Die jetzt gestohlenen Stolpersteine wurden vor fünf Jahren feierlich in Coswig verlegt. Der für politisch motivierte Kriminalität zuständige Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.