Magdeburg l 90 Beamte waren am Freitagmorgen bei Zoll-Kontrollen bei Paketzustellern in Sachsen-Anhalt im Einsatz, wie Zoll-Sprecherin Annica Wiebitz mitteilte. Bei den Razzien, die unter anderem in Hermsdorf, Sangerhausen, Dessau und Halle stattfanden, wurde die Einhaltung der Mindestlohns überprüft sowie gegen Schwarzarbeit ermittelt. Die Polizeobeamten überprüften 50 Fahrzeuge und 120 Personen.

Im DPD-Verteilzentrum Hermsdorf fielen den Beamten unter anderem fünf Ukrainer ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung in die Hände. Gegen die Personen wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts de sillegalen Aufenthalts eingeleitet. Außerdem wurden zwei Haftbefehle vollstreckt. Diese waren wegen nicht gezahlter Geldstrafen ausgestellt.

"Heute müssen einige vergeblich auf ihr Paket warten, denn so schnell wird es für die fünf Schwarzfahrer keinen Ersatz geben", sagte Weiblitz.

Ergebnisse zu der Großkontrolle kündigte die Generalzollinspektion für die kommende Woche an.