Geschichte

Einheitstag: Botschafter reisen durch das Land

Mit Geschichten sollen sie zum Tag der Deutschen Einheit ihren jeweiligen Bundesländern ein Gesicht geben - die Einheitsbotschafter. Für die Delegation beginnt eine Reise durch Sachsen-Anhalt. Auch Prominenz ist dabei.

Von dpa 01.10.2021, 05:21 • Aktualisiert: 03.10.2021, 08:01

Dessau-Roßlau - Am (heutigen) Freitag starten 32 Einheitsbotschafter und -botschafterinnen ihre Reise durch Sachsen-Anhalt. Die Bürger aus allen Teilen Deutschlands vertreten ihre jeweiligen Bundesländer zum Festtag am 3. Oktober und sind mit ihrer Geschichte eng mit der Deutschen Wiedervereinigung verbunden. Die Idee geht auf das Land Sachsen-Anhalt zurück, das dieses Jahr die zentralen Feierlichkeiten in Halle ausrichtet.

Der Tross startet zunächst im Magdeburger Dom und fährt dann gegen Mittag nach Marienborn (Börde) zur Gedenkstätte „Deutsche Teilung“. Der Grenzübergang war der größte und bedeutendste an der ehemals innerdeutschen Grenze. Am Grenzstreifen wollen die 32 Botschafter - unter ihnen auch Boxer Axel Schulz und Modell Franziska Knuppe - gemeinsam mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) symbolisch für ihr Bundesland eine Eiche pflanzen. Abgeschlossen wird der erste Reisetag im Bauhaus Dessau.

Der Samstag beginnt mit einem Besuch beim Pharmaunternehmen IDT Biologika in Dessau-Roßlau. Das mittelständische Unternehmen sei ein bemerkenswertes Beispiel für erfolgreiche Zusammenarbeit von Mitarbeitern in verschiedenen Bundesländern, hieß es aus der Staatskanzlei. Das Unternehmen füllte unter anderem den Corona-Impfstoff von Astrazeneca ab.

Dann geht es weiter in die Heimatgegend Haseloffs - in die Lutherstadt Wittenberg. Dort endet der Besuch mit einem Halt an der Thesentür der Schlosskirche. Zum letzten Programmpunkt am Samstag geht es weiter zum Chemiepark Leuna - laut Staatskanzlei eine der größten Baustellen in Deutschland und darüber hinaus ein Beispiel für den erfolgreichen Strukturwandel im Braunkohlerevier Sachsen-Anhalts. Am Sonntag nehmen die Botschafter am großen Festakt in Halle teil, bei dem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Rede halten wird.