Angriff auf Polizei

FCM-Gewalttäter verurteilt

Nach Randalen in Zwickau ist ein Magdeburger Hooligan verurteilt worden.

Von Oliver Schlicht 12.02.2016, 00:01

Magdeburg (os) l Ein gewalttätiger Magdeburger Anhänger des 1. FC Magdeburg wurde in dieser Woche vor dem Zwickauer Amtsgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt. Die Strafe wurde für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt. Außerdem wurde angeordnet, dass der Angeklagte 3000 Euro als Entschädigung an einen verletzten Polizisten zu zahlen hat.

Wie die in Chemnitz erscheinende Zeitung „Freie Presse“ am Donnerstag berichtete, hatte der Mann im Oktober 2014 vermummt zwei Holzpfähle auf die Polizei geworfen, aus denen Nägel ragten. Ein Beamter wurde bei dem Angriff so schwer verletzt, dass er vier Wochen krankgeschrieben werden musste. Das Spiel in der Regionalliga Nordost hatte damals für Aufsehen gesorgt. Es musste wegen schwerer Ausschreitungen unterbrochen werden.