Magdeburg (dpa) l Altministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) ist bei den Corona-Schutzimpfungen noch nicht zum Zuge gekommen. "Ich habe natürlich vor, mich impfen zu lassen", sagte der habilitierte Mediziner Böhmer, der kommende Woche seinen 85. Geburtstag feiert, der Deutschen Presse-Agentur. "Ich habe aber noch keinen Termin bekommen."

Gesundheitlich gehe es ihm "nicht besonders gut", sagte Böhmer. "Das hat nichts mit Corona zutun, das ist eher altersbedingt." Er traue seinem Nachfolger, Regierungschef Reiner Haseloff (CDU), aber zu, die Krise zu meistern. "Herr Haseloff ist viel unterwegs und gibt sich große Mühe, mit den Problemen fertig zu werden", sagte Böhmer. "Ich hab den Eindruck, er hat die Krise gut im Griff."

Mit inhaltlichen Ratschlägen will er sich aber zurückhalten. "Wenn man ungefragt in das politische Geschäft reinredet, ist das Wichtigtuerei", sagte der frühere Regierungschef. Der frühere Gynäkologe, der heute wie Nachfolger Haseloff in Wittenberg wohnt, hatte Sachsen-Anhalt von 2002 bis 2011 regiert. Damit ist er nach Haseloff der Ministerpräsident, der das Land am längsten regiert hat.