Halle (rk) l Eine Party mit dramatischen Folgen: Bei einer Ü30-Party im Kulturhaus Leuna wurde in der Nacht zum Sonntag ein 66-jähriger Security-Mitarbeiter schwer verletzt. Aus bislang unbekannten Gründen näherte sich ein 38-jähriger Mann dem Mitarbeiter von hinten und schlug ihm mit dem Arm auf den Hinterkopf.

Nachdem ein 34-jähriger Kollege dem Security-Mitarbeiter zur Hilfe gekommen war, erschien ein 39-jähriger Begleiter des Angreifers, der auch alkoholisiert war und aus Leuna stammt, um seinen Freund zurückzuhalten. Es kam zu einem Gerangel, wobei der Begleiter den 34-Jährigen Security-Mitarbeiter mit der Hand ins Gesicht schlug.

Die beiden Tatverdächtigen wurden aus dem Kulturhaus verwiesen, der 38-Jährige schlug daraufhin die Glasscheibe einer Eingangstür ein. Etwa zeitgleich brach der 66-Jährige, ohne weiteres äußeres Einwirken, zusammen und verlor das Bewusstsein. Er musste reanimiert werden und kam auf die Intensivstation des städtischen Krankenhauses.

Ob das Zusammenbrechen des Security-Mitarbeiters mit dem körperlichen Einwirken des 38-Jährigen in Verbindung steht, wird nun ermittelt. Auch der 38-jährige Mann, der die Glasscheibe einer Eingangstür zerschlug, ist in stationärer ärztlicher Behandlung.